Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Datenschutz Erfahren Sie mehr Akzeptieren

mbt_management beratung training

 

Villefortgasse 13/I, 8010 Graz

 

Tel.    +43  316 686 999 – 0

Fax    +43  316 686 999 – 18

Email  office@mbtraining.at

 

NEWS

 

Ö-CERT


Qualitätsrahmen für die Erwachsenenbildung

 

mehr

 

 

Gesundheit und Wohlbefinden im Berufsalltag

Anleitung zum Glücklichsein

 

Forschern zufolge beträgt unser genetisches Erbe für Optimismus (Glück) oder Pessimismus lediglich rund 50 Prozent. Für die restlichen 50 Prozent sind wir selbst verantwortlich!

 

Ziele

    Mehr Lebensfreude und Glück

    Wissen über Zusammenhang von Glück und Gesundheit

    Erweiterung der Wahrnehmungsfähigkeit

 

Inhalte

    Die Glücksformel G= S+L+ A (Sollwert vererbt, Lebensbedingungen, freiwillige Aktivitäten)

    Glück – ein unglücklicher Begriff, und seine Facetten

    Die Unglücksfallen Gewöhnung, Unersättlichkeit und Vergleichen

    Die Wissenschaft vom Glück

    Glück ist kein Naturzustand und 80% der Tage sind Alltag!

    Glück und Gesundheit

    Wie Haie überleben

    Hufeisen – Schornsteinfeger – vierblättriges Kleeblatt – zeitgemäße Glückssymbole?

    Flourishing (Aufblühen) – die heue harte Währung der Positiven Psychologie, Jackpot eines guten und erfüllten Lebens

    Der Broaden Effekt – Auswirkungen von guten Gefühlen auf Berufs- und Privatleben

    Der Tipping–Point 3:1 , das gute Verhältnis von guten und schlechten Emotionen

    Warnsignale drohender Zufriedenheit

    Die Farben deiner Gedanken – biochemische Stoffe, die den Geschmack deiner Wahrnehmung beeinflussen

    Flow – optimales Zusammentreffen von Aufmerksamkeit, Motivation und Umgebung

    Glück breitet sich Beziehungsgeflechten aus – wie ist die Qualität deiner Beziehungsnetzwerke beruflich, privat?

    Glücksrezept Fasten – raus aus der Zuvielitis!

    Dankbarkeit – die große Schwester des Glücks

    Glück = Sinn

    Gute Ideen für schwierige Zeiten

 

Methoden

Vortrag, Übungen, Praxisbeispiele, Gruppenarbeiten

 

Dauer

2 Tage